Es weihnachtet...Auch in der Küche! It feels a lot like Christmas...Also in the kitchen!

Gelatini oder Lumini


Gelatini or Lumini


Die Gelatini, oder auch Lumini genannt weil sie wie kleine Kerzen aussehen, sind ein typisch tropeanisches Weihnachtsgebäck, beliebt bei jung und alt. Allerdings werden die Gelatini eher von der ältere Generation zubereitet und von den jüngeren gesessen, da die Herstellung ein bisschen aufwändiger ist. In vielen Teilen Tropeas ist es eine schöne Tradition unter Nachbarn, das Gebäck als kleines Weihnachtsgeschenk auszutauschen.


Gelatini, also known as Lumini because they look like small candles, are typical Tropean Christmas delicacies.

The Gelatini are more likely to be prepared by the older generation and eaten by the younger ones, as the production is a bit more complex.

In many parts of Tropea, it is a nice tradition among neighbors to exchange the pastries as a small Christmas present.









Zutaten:


Für die helle Mandelpaste:

- 1 kg geschälte und gemahlene Mandeln - 400 g Zucker - Wasser

Für die Füllung:

- 750 g ganze ungeschälte Mandeln - 400 g Zucker - 75 g Kakao (ungesüsst) - 1 TL Zimt - 300 g Wasser - große Backoblaten (am besten 9cm Durchmesser)

Für die Glassur:

- 125g Puderzucker - Schokoglassur


Ingredients:


For the white part:

- 1 kg of peeled and ground almonds

- 400 g of sugar

- Water

For the filling:

- 750 g whole unpeeled almonds

- 400 g of sugar

- 75 g cocoa (unsweetened)

- 1 teaspoon of cinnamon

- 300 g of water

- large baking wafers (or rice paper) (preferably 9cm in diameter)

For the glaze:

- 125g icing sugar

- Chocolate glaze


Zubereitung:


Zuerst wird die helle Mandelpaste hergestellt: dafür den Zucker in ½ Liter Wasser aufkochen und wenn die Masse cremig ist, die geschälten, gemahlenen Mandeln gut unterrühren und die Paste abkühlen lassen. Jetzt wird die Füllung vorbereitet: Die ganzen Mandeln werden mit der Haut im Ofen geröstet und dann gemahlen. Nun den Zucker mit 300 Gramm Wasser aufkochen und wenn die Verbindung schön cremig ist, die Mandeln, den Kakao, den Zimt hinzufügen und unterrühren, bis eine dickflüssige Masse entsteht, die dann ebenfalls abkühlen muss. In der Zwischenzeit verteilt man auf ca. 12 bis 15 Oblaten einen Großteil (ca. zwei Drittel) der abgekühlten hellen Mandelpaste. Der Rand sollte leicht erhöht sein, so dass sie nachher mit der dunklen Paste gefüllt werden können. Sobald die dunkle Paste abgekühlt ist, kann sie nun auf der hellen Paste verteilt werden. Danach wird die dunkle Schicht wieder mit einer dünnen Schicht von der hellen Mandelpaste sorgfältig abgedeckt. Jetzt können die Gelatini mit Zucker- oder Schokoladenguss überzogen werden. Zum Abschluss noch eine silberne Zuckerperle in die Mitte platzieren und alles in ein Muffin-oder Cupcakepapierförmchen setzen.



Preparation:


White part: boil the sugar in ½ liter of water and when the mixture is creamy, stir in the peeled, ground almonds, and leave to cool the paste. Preparation of the filling: the whole almonds are roasted with the skin in the oven and then ground. Now boil the sugar with 300 grams of water and when the mixture is nice and creamy, add the ground almonds, cocoa, and cinnamon and stir in until a thick mass is formed, which also has to cool.

In the meantime, distribute a large part (approx. Two thirds) of the cooled white almond paste over approx. 12 to 15 wafers (or round-shaped rice papers). The edge should be slightly raised so that they can be filled with the dark paste afterward. As soon as the dark paste has cooled, it can now be spread over the white part. Then the dark layer is carefully covered again with a thin layer of the white almond paste. Now the Gelatini can be covered with sugar frosting or chocolate. Finally, place a silver sugar pearl in the middle and put everything in a muffin or cupcake paper mold.


Recent Posts

See All